Die Tana-Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu hier.
Annehmen
DeponiebetriebTana-Verdichtungsmethodik

TANA-Verdichtungsmethodik

Zum Anfang etwas Theorie über Müllverdichtung. Verdichtung beruht auf folgenden Faktoren: 

1. Gewicht der Maschine
2. Anzahl von Verdichtungszähnen
3. Durchmesser der Trommel oder des Rads
4. Breite der Trommel oder des Rads
5. Abfallart
6. Menge des zugeführten Abfalls


Header FB (kopio)


1. Das Gewicht der Maschine bestimmt, wie tief die Verdichtung reicht. Es gibt nicht viele Studien über den Einfluss der Gewichtsverteilung auf die Effizienz der Verdichtung. Eine größere Maschine kann mehr Umfang bearbeiten und die gewünschte Verdichtungsrate schneller erreichen. Beim Vergleichen der Verdichtung in derselben Gewichtsklasse wie Tana, sind die Kosten für kg/m3 die niedrigsten.


3. Durchmesser der Trommel oder des Rads: Ein großer Durchmesser der Trommel bedeutet, dass ein größerer Bereich auf der Oberfläche gedeckt werden kann, so dass die Maschine auf dem Müll schwingt. Da der Schalenbereich nur eine hohe Oberflächenverdichtung verursacht, der muss Vierräder eine viel kleinere Verdichtungsschicht schaffen, um dieselbe Verdichtungsebene zu erreichen wie die Tana-Vollbreitentrommel. Der kleinere Tana-Verdichtungsraddurchmesser erhöht den Bodendruck und die Senkung der Maschine. Durch die Senkung wird das Material verdichtet! Tana hat in den letzten 40 Jahren Studien über den richtigen Durchmesser der Verdichtungstrommel durchgeführt und hat eine richtige Größe gefunden, um elastische Stoffe wie MSW, Kunststoff, vermischter Abfall usw. zu verdichten. HINWEIS: Tana verdichtet dickere Schichten dank der größeren Anzahl von Zähnen.


IMG 0690

5. Die Art des zugeführten Abfalls beeinflusst ebenfalls das endgültige kg/m3-Ergebnis. In einigen Staate, z. B. Nord- und West-Europa wird der Abfall gewöhnlich vorbehandelt, d. h. die Menge von organischem Material wird minimiert. In anderen Staaten, wie in den USA und in einigen Staaten in Asien kann die Menge von organischem Abfall äußerst groß sein. Dies hat offensichtlich einen Einfluss darauf, welche Verdichtungsrate erreicht werden kann. TANA garantiert auf jeden Fall einen mindestens 10% bessere Verdichtungsrate.


6. Die Menge des zugeführten Abfalls. Vereinfacht gesagt kann mit jeder Maschine verdichtet werden, solange der Zeitaufwand keine Frage ist. Da die Umlaufzeit wichtig ist und der Abfall ständig zugeführt wird, muss die höchstmögliche Verdichtungsrate bei minimalen Durchläufen und kleinstmöglichen Kosten erreicht werden. Das Gewicht der Maschine in Bezug auf die Menge des Abfalls, die Anzahl von Ausbrechzähnen und das Design der Trommel sind wichtige Faktoren, die es beeinflussen. Je größer ist die Menge des zugeführten Abfalls, desto bessere Ergebnisse Tana im Vergleich zu einem Vierräder erreicht. Tana kann dickere Schichten verdichten und hat eine mindestens 10% höhere Verdichtungsrate als die Anderen.


TANA E520 (kopio) (kopio)








2. Es gibt zwei Arten von Drücken beim Verdichten: Müllverdichtungs- und Müllentweichdruck. Die Verdichtungszähne drücken das Material tiefer und die Schale um der Trommel / das Rad verursacht Bodendruck (zusammen mit den Zähnen). Der Bodendruck verdichtet nur die Oberfläche, die Zähne verdichten den Abfall tiefer. Letztlich sinkt die Trommel durch das Gewicht der Maschine, das auf alle Zähne verteilt wird, in den Abfall und verursacht Verdichtung. Je mehr Zähne im Kontakt mit dem Abfall sind, desto besser.


BigFoot telakuva (kopio) (kopio)


4. Breite der Trommel oder des Rads: Elastischer Abfall neigt dazu, während der Verdichtung in alle möglichen Richtungen zu entweichen. Eine zu kleine Breite des Rads ermöglicht eine Extrusion auf beiden Enden und zwischen den Zähnen. Dadurch wird die schon verdichtete Fläche wieder unverdichtet. Die Tana-Trommeln sind so ausgelegt, dass die Verdichtung in einem Gang passiert und die Extrusion nur an beiden Enden der Trommel statt findet. Mit Tana können Sie nächstes Mal diese Extrusionsfläche überlappen, um eine schön verdichtete Oberfläche zu erreichen und die Extrusion des Abfalls zu vermeiden.


Surface pressure

> Lesen Sie die Erfolgsgeschichte eines Kunden hier